Skip to main content

Finde den idealen 4K-Fernseher

0 11550
0 5
0 4
40 70

Die besten 4K-Fernseher

12345
Sony KD-55XD7005 139 cm (55 Zoll) Fernseher (4K Ultra HD, Smart TV) Samsung UE55JU6550 138 cm (55 Zoll) Curved Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV) LG 58UH635V 146 cm (58 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV) Hisense LTDN65XT910 171,2 cm (65 Zoll) Curved Fernseher Panasonic TX-58DXW734 Viera 146 cm (58 Zoll) Fernseher
ModellSony KD-55XD7005 139 cm (55 Zoll) Fernseher (4K Ultra HD, Smart TV)Samsung UE55JU6550 138 cm (55 Zoll) Curved Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)LG 58UH635V 146 cm (58 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)Hisense LTDN65XT910 171,2 cm (65 Zoll) Curved FernseherPanasonic TX-58DXW734 Viera 146 cm (58 Zoll) Fernseher
Preis

ab 755,00 € 759,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

929,00 € 1.649,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 795,74 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 2.499,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 1.149,00 € 1.199,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testergebnis

93.33%

„Tolles Design, grandiose Ausstattung – top!“

81.67%

„Für Curved-Fans einen Blick wert!“

90%

„Technik und Design top!“

91.67%

88.33%

„Top 4K-TV mit Quattro Tuner!“

Bewertung
HerstellerSonySamsungLGHisensePanasonic
DisplayLCD/LEDLCD/LEDLCD/LEDLCD/LEDLCD/LED
BauartFlatCurvedFlatCurvedFlat
Bildschirmdiagonale55 Zoll55 Zoll58 Zoll65 Zoll58 Zoll
Smart TVAndroid TVTizenwebOSJaFirefox TV
Auflösung4K (3.840 x 2.160 Pixel)4K (3.840 x 2.160 Pixel)4K (3.840 x 2.160 Pixel)4K (3.840 x 2.160 Pixel)4K (3.840 x 2.160 Pixel)
HDMI4  x4  x3  x4  x3  x
3D
HDR
HEVC
DVB-T2 HD
Preis

ab 755,00 € 759,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

929,00 € 1.649,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 795,74 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 2.499,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 1.149,00 € 1.199,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufenDetailsKaufenIn den WarenkorbDetailsKaufenIn den WarenkorbDetailsKaufenDetailsKaufen

Die Bedeutung von 4K Ultra HD

4K entspricht in etwa der vierfachen HDTV-Auflösung. Das Format ist nur digital verwendbar und löst 4.096 x 2.304 Bildpunkte bei einem Seitenverhältnis von 16:9 auf. Aktuell sind jedoch 3.840 x 2.160 Pixel in der Praxis häufiger anzutreffen. Diese Auflösung ist auch unter der Bezeichnung QFHD (Quad Full High Definition) undUHD (Ultra High Definition) bekannt. 

 

Die Seitenlängen der Full-HD-Auflösung (1080p) wurden jeweils verdoppelt, sodass sich die Pixelzahl insgesamt sogar vervierfacht hat. Um Unklarheiten bei den verschiedenen kursierenden Bezeichnungen zu vermeiden, hat die Consumer Electronics Association am 18. Oktober 2012 entschieden, die bis dato verwendete Bezeichnung„4K“ durch den Begriff Ultra HD zu ersetzen.

Geholfen hat dieser Schritt jedoch bislang nur begrenzt. So werden auch heute noch viele Geräte mit dem kurzen und prägnanten Begriff „4K“ seitens der Hersteller beworben. Dem Beschluss zufolge müssen 4K-Fernseher eine Mindestauflösung von 8 Millionen Pixeln haben.

 

Zudem müssen Ultra-HD-Geräte entsprechende Anschlussmöglichkeiten bereithalten, die eine 4K-Wiedergabe ermöglichen. Bereits im Jahr 2001 stellte IBM den ersten 4K-Monitor vor. Der IBM T220 erschien im Juni 2001 und hatte eine Auflösung von 3.840 x 2.400 Pixeln. Bereits zwei Jahre später präsentierte die japanische Sendeanstalt NKH einen ersten Prototypen der 4K-Inhalte aufnehmen konnte.

Dazu wurden 16 HDTV-Kameras mit einer Gesamtkapazität von 3,5 TB verwendet. Damit war man in der Lage, 18 Minuten aufnehmen zu können. Am 02.11.2006 demonstrierte NKH eine Liveübertragung von 4K-Material via Glasfaser über eine Distanz von 260 Kilometern.

 

Das amerikanische Unternehmen SMTPE verabschiedete 2007 einen UHDTV-Standard: UHDTV1 (3.840 x 2.160 Pixel – 4K UHDTV) und UHDTV2 (7.680 x 4.320 Pixel – 8K UHDTV). Anfang 2012 wurden auf der Consumer Electronic Show (CES) in Las Vegas die ersten kommerziellen 4K-Fernsehgeräte vorgestellt – unter anderem von LG, Sharp, Sony und Toshiba.

Teile dies mit einem Freund