Xbox One Project Scorpio-Chef: „Nicht alle 2 Jahre eine neue Konsole“

0
64
Xbox Project Scorpio
Xbox Project Scorpio

2017 ist das Jahr der Xbox One Project Scorpio: Danach sieht Xbox-Chef Phil Spencer aber nicht so schnell eine weitere Konsole von Microsoft. Er sei kein Freund davon, „alle zwei Jahre eine neue Konsole“ zu veröffentlichen. Spencer wolle aus dem Konsolenmarkt keinen zweiten Grafikkartenmarkt machen.

2013 veröffentlichte Microsoft die Xbox One, 2017 folgt Xbox Project Scorpio – und danach? Auf Konsolen-Upgrades im Zweijahresrhythmus dürfen die Gamer (zum Glück?) wohl nicht hoffen. Das stellte Xbox-Boss Phil Spencer Gameinformer klar. Man wolle aber grundsätzlich regelmäßiger neue Hardware veröffentlichen.

Doch er selbst sei zumindest kein Fan davon, alle zwei Jahre eine neue Konsole in den Handel zu bringen. Dies sei, so Spencer, auch kein Bestandteil, auf dem das Konsolengeschäft basiere. „Es hilft uns auch nicht wirklich“. Zumindest in finanzieller Hinsicht sei für Microsoft der beste Kunde jemand, der die Xbox One und nachfolgende alle Spiele kaufe. Diese Aussage dürfte kaum verwundert: Die großen Hersteller wie Sony oder Microsoft erzielen ihren Profit nicht primär durch den Verkauf von Spielekonsolen, sondern verdienen in erster Linie an den verkauften Spielen. In der Konsolen-Historie wurden manche Geräte bekanntlich sogar subventioniert, also mit Verlust verkauft.

Spencer will „Konsolenmarkt nicht in einen Grafikkartenmarkt umwandeln“

Dem Wettrüsten der Computer-Gamer erteilte er eine Absage. Den Konsolenmarkt wolle er „nicht in einen Grafikkartenmarkt umwandeln“, so Spencer. Für Entwickler sei es indes unproblematisch, zwei verschiedene Varianten von Xbox-Games herzustellen. Im Prinzip gehe es nur um die Skalierbarkeit, wie man sie bei PC-Games schon seit Ewigkeiten kennt. Der Release der Xbox One Project Scorpio soll rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft 2017 erfolgen. Zuvor stehen zwei andere Konsolen-Veröffentlichungen der Konkurrenz an. Nächste Woche bringt Sony seine 4K-Konsole PS4 Pro an den Start, im März folgt die Nintendo Switch.


[produkte orderby=“date“ order=“desc“ include=“7829,7469″ layout=“list“ review=“false“ detail_button=“true“ buy_button=“true“ details_fields=“true“ details_tax=“true“ reduced=“false“ align=“left“ slider=“false“]

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.