Umfrage: 4K immer beliebter – Bildqualität wichtigstes Kriterium bei TV-Neukauf

Bild: LG

0
35
LG Super UHD TV
LG Super UHD TV

Mittlerweile scheint es klar zu sein: UHD oder auch 4K wird der neue Standard auf dem Fernsehermarkt sein und das spiegelt sich auch in einer neuen S+L-Umfrage wieder, veranlasst von HD+ im Rahmen des Welttages des Fernsehens am 21. November.

Zunächst wurde gefragt, ob die Kaufabsicht für einen Fernseher in den nächsten 12 Monaten da sei, was 43% der Befragten mit „sehr wahrscheinlich“ oder „wahrscheinlich“ beantworteten. Aus dieser Gruppe der Kaufinteressierten war für 91% der Kauf eines UHD-Gerätes wiederum entweder „sehr wahrscheinlich“ oder „wahrscheinlich“.

Nach ihren wichtigsten Kriterien beim Fernseherkauf gefragt, antworteten die meisten mit der Bildqualität, gefolgt vom Preis und der Bildschirmgröße. Laut der Studie liegt das Verkaufspotenzial von UHD-Geräten in den nächsten 12 Monaten bei 4,2 Millionen Geräten, was einer Steigerung im Wachstum von 0,7 Millionen Geräten entsprechen würde. 2019 wären nach dieser Schätzung dann bereits 13,5 Millionen UHD-Geräte verkauft worden, bei 38,8 Millionen fernseherfähigen Hauhalten.

Fast die Hälfte der Befragten nicht bereit, für UHD-Fernsehen zu zahlen

Es wurde auch gefragt, wie viel mehr Euro pro Monat die Befragten bereit wären auszugeben, um UHD-TV zu erhalten. 48% antworteten mit 0 EUR, gefolgt von 3-6 EUR mit 18% und bis zu 3 EUR mit 14 %. Nach oben hin wurden die Werte immer geringer, die höchste Stufe, mehr als 12 EUR waren nur 5% bereit zu zahlen.

Große Diskrepanzen gab es bei der Frage nach dem UHD-Angebot von bestimmten Sendern, wo viele der Befragten vermuteten, die ARD oder Vox hätten bereits einen UHD-Sender, obwohl diese nur ein gewöhnliches HD-Angebot bieten.

Die Zahl der verkauften 4K-Fernseher wächst weiter an. (Bild: HD+)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.