Ultra HD Blu-ray-Release: 4K-Filme von Sony im Frühjahr 16

Die 4K-Disc Ultra HD Blu-ray steht in den Startlöchern, passend dazu hat Sony jetzt seine ersten Filme in diesem neuen Format bekannt gegeben.

Die ultrahochauflösenden Filme von Sony Pictures Home Entertainment werden im Frühjahr 2016 den Release feiern. Wer zum Start auf echte Blockbuster hofft, wird enttäuscht.

Ursprünglich sollte die erste Ultra HD Blu-ray passend zum Weihnachtsgeschäft in die Läden kommen – das ist mittlerweile aber nahezu ausgeschlossen. Mit Sony Pictures Home Entertainment hat jetzt ein Studio den Release diverser Filme auf Ultra HD Blu-ray bekannt gegeben. Das Lineup ist allerdings weniger stark als vermutlich von vielen Fans erhofft. Folgende Streifen wird Sony Pictures im Frühjahr 2016 veröffentlichen: The Amazing Spider-Man 2, Chappie, Hancock, Pineappe Express (Ananas Express) und The Smurfs 2 (Die Schlümpfe 2).

13

Sony hat weitere Ultra HD-Blu-rays in der Pipeline

Captain Philips und Ghostbusters in der Pipeline

Immerhin gewährt Sony schon einen Ausblick darauf, was Filmliebhaber künftig erwarten dürfen. Neben Fury befindet sich Captain Philips in der Pipeline, der übrigens schon von Amazon Prime Video zu horrenden Preisen in 4K zum Streamen angeboten wird. Zudem sollen auch Klassiker wie Ghostbusters oder Das fünfte Element. Ob diese allerdings auch alle hierzulande erscheinen werden, bleibt angesichts mitunter geänderter Rechteverhältnisse unklar.

13

Manche Sony-Filme unterstützen HDR

Einige Filme setzen sogar auf den High Dynamic Range

Einige Titel setzen bereits auf die HDR-Technologie für bessere Kontraste und Farben. Auch das Design der Hüllen wurde präsentiert. So setzen die Hüllen auf Schwarz und besitzen neben dem Logo auch einen Textaufdruck in Silber. Da das Studio Fox aber bereits den Film Kingsman in so einer Verpackung enthüllte, blieb die ganz große Überraschung aus.

Um die Filme in Ultra HD und sogar HDR wiedergeben zu können, wird neben einem 4K-TV auch die Anschaffung eines Ultra HD Blu-ray-Players fällig. Herkömmliche Blu-ray-Player können den neuen optischen Datenträger leider nicht abspielen. Will man obendrein noch den High Dynamic Range genießen, muss auch der entsprechende Fernseher diese Technik unterstützen. Modelle gibt es bislang von LG und Samsung – und sogar von Panasonic.

[abx product=“5264″ template=“5204″]

Wir freuen uns über deinen Kommentar.

      Hinterlasse einen Kommentar

      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

      Login/Register access is temporary disabled
      Compare items
      • Total (0)
      Compare