Die PS4 Neo mit 4K könnte schon am 7. September offiziell präsentiert werden. Das PlayStation Meeting soll ebenfalls per Live-Stream weltweit verfolgbar sein. Ein Release der PS4 Neo rechtzeitig zum wichtigen Weihnachtsgeschäft erscheint daher möglich.

Vor nicht allzu langer Zeit bestätigte Sony die Existenz eines neuen PS4-Modells, jetzt könnte die PS4 Neo am 7. September in New York vorgestellt werden. Der Hersteller hat für diesen Termin bereits Einladungen an Medienvertreter geschickt und bestätigte mittlerweile gegenüber Polygon, dass das Event per Live-Stream übertragen werde. Dass die Japaner an diesem Tag die PS4 Neo enthüllen werden, ist zwar nicht gesagt. Dass die Veranstaltung jedoch per Live-Stream übertragen wird, spricht jedoch für eine einigermaßen interessante Ankündigung.

PS4 Neo mit besserem Prozessor und RAM

In der Einladung bleibt man zwar gewohnt nebulös und spricht lediglich vom „PlayStation-Geschäft. Doch so dröge, wie der Titel vermuten lässt, dürfte das Event nicht werden. Um 15 Uhr Ortszeit startet das PlayStation Meeting im PlayStation Theater am Broadway. Letztmalig hatte Sony im Februar 2013 zu einem solchen Event geladen – seinerzeit wurde die PS4 vorgestellt. Die neue Konsole soll unter anderem einen besseren Prozessor und RAM verbaut haben – und eben Spiele in 4K darstellen. Ob die PS4 Neo natives 4K-Gaming aber wirklich schaffen wird, bleibt abzuwarten. Genau wie bei Project Scorpio sind Beobachter diesbezüglich noch skeptisch.

Die PS4 Neo werde die PlayStation 4 allerdings nicht ersetzen, sondern als weiteres Modell zum PS4-Universum dazustoßen. Sollte die Konsole am 7. September wirklich gezeigt werden, rückt ein Release passend zum Weihnachtsgeschäft in greifbare Nähe.

product not found: B016BYTUG8

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.