Apple hat gestern Abend das iPhone SE und das neue iPad Pro mit 9,7 Zoll vorgestellt. Mit beiden Modellen lassen sich Videos in 4K aufzeichnen. Die Vorbestellphase startet am Donnerstag, der Release erfolgt eine Woche später am 31. März.

Wie bereits im Vorfeld spekuliert, hat Apple am gestrigen Abend das iPhone SE vorgestellt. Das Smartphone setzt auf die Bildschirmdiagonale von 4 Zoll, die das US-Unternehmen letztmalig beim iPhone 5s verwendete. Und genau an diesem Modell orientiert sich das iPhone SE in puncto Optik – das Design gleicht dem iPhone 5s nahezu exakt. Selbst die Abmessungen sind identisch, was den positiven Effekt hat, dass auch alte Schutz-Cases weiterhin genutzt werden können. Die technische Ausstattung entspricht weitgehend dem des aktuellen Flaggschiffs iPhone 6s. So verrichtet im Inneren des Geräts der A9-Prozessor seinen Dienst.

[abx product=“5806″ template=“5205″]

iPhone SE mit 12 MP-Kamera und 4K-Videos

Doch besonders die Kamera kann sich sehen lassen: Die iSight-Kamera des iPhone SE nimmt Bilder in einer Auflösung von 12 Megapixeln auf. Außerdem nimmt sie Videos in 4K-Auflösung mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten auf. Ein optischer Bildstabilisator fehlt aber leider und bleibt den Plus-Varianten der beiden letzten iPhone-Generationen vorbehalten.Das iPhone SE kann ab Donnerstag vorbestellt werden, der Release erfolgt am 31. März. Neben Gold, Silber, Space Grau wird das Gerät auch in Rosegold angeboten. Die 16 GB-Variante schlägt mit 489 Euro zu Buche, die 64 GB-Version mit 589 Euro.

iPad Pro mit 9,7 Zoll nimmt ebenfalls 4K-Videos auf

Im vergangenen September hat Apple erstmalig ein iPad Pro veröffentlicht, gestern haben die Kalifornier einen kleineren Ableger mit 9,7 Zoll Displaydiagonale enthüllt. Im Vergleich zum Vorbild verfügt das neue Tablet sogar über eine bessere Kamera, die jetzt Aufnahmen mit 12 statt 8 Megapixeln anfertigt. Das neue iPad Pro wird außerdem ebenfalls Videos in 4K Ultra HD aufnehmen können. Das neue iPad Pro kostet mit 32 GB Speicher 689 Euro, mit 128 GB 869 Euro und mit üppigen 256 GB 1.049 Euro. Ab Donnerstag kann das neue iPad Pro vorbestellt werden, am 31. März wird es im Handel veröffentlicht.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.