LG hat seine aktuelle Strategie für das Segment der Unterhaltungselektronik auf der IFA vorgestellt.

Besonders OLED-Fernseher stehen im Fokus von LG, auch 4K und HDR sind wichtige Technologien. Das Ziel ist ambitioniert: LG möchte noch in diesem Jahr OLED als TV-Standard etablieren.

Das südkoreanische Unternehmen möchte fünfmal mehr OLED-TVs als im ersten Halbjahr verkaufen. Bei seinen Zielen zeigt sich der Hersteller ehrgeizig. Das Verkaufsziel entspricht einem verkaufen OLED-TV – und das pro Minute. Zudem nannte der CEO von LG Home Entertainment, Brian Kwon, vier weitere Marketing-Initiativen, um LGs gute Marktstellung weiter zu festigen. Schon früher bekräftigte LG den Glauben an OLED und wird künftig Milliarden in die Technologie investieren.13

Diese 4 Punkte sollen LGs Stellung im Markt festigen

  1. Maßstäbe für den OLED-TV-Markt soll ein erweitertes OLED-Angebot setzen
  2. Der Marktanteil von OLED-TVs soll mit umfangreichen Marketing-Maßnahmen gesteigert werden
  3. Im Smart-TV-Segment soll die marktbeherrschende Position weiter ausgebaut werden
  4. Das Audio-/Video-Segment soll profitabler werden

13Zukünftig weitere OLED-TVs mit HDR-Unterstützung

Erst kürzlich hat LG den ersten 4K-OLED-TV mit HDR-Unterstützung präsentiert, zukünftig soll die HDR-Technologie Einzug in weitere OLED-Fernseher halten. Das OLED-Angebot will LG kontinuierlich ausbauen – mit neuen Funktionen, Designelementen und Bildschirmformaten. Zudem glaubt der Hersteller fest an die Akzeptanz von OLED-TVs auf Verbraucherseite, wenn künftig auch andere Unternehmen entsprechende Geräte anbieten werden. Panasonic hat mit seinem 4K-OLED-TV auf der IFA seinen allerersten OLED-Fernseher enthüllt.

13Marketing-Kampagnen sollen OLED in den Fokus rücken

OLED-Bildschirme sollen auf wichtigen Flughäfen präsent sein

Auch diverse Marketing-Kampagnen sollen für den Erfolg der OLED-Geräte sorgen. So sind Produktvorstellungstouren denkbar, auch OLED-Bildschirme auf wichtigen Flughäften weltweit sollen auf die Technologie aufmerksam machen. Durch Produktbesprechungen anerkannter Tester diverser Fachmedien sollen das Interesse der Verbraucher für OLED-Fernseher ebenfalls wecken.

Zudem wird LG das hauseigene Smart-TV-System webOS weiter ausbauen – zusammen mit Partnern wie YouTube, Netflix oder auch lokalen Anbietern. Auf webOS 2.0 hat LG in Kooperation mit Amazon jetzt den Startschuss für HDR-Streaming gegeben. Und nicht zuletzt soll auch die Profitabilität anderer Geschäftsfelder verbessert werden – im Bereich Monitore, Audio/Video und Digital Signage sind hier die Stichwörter.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.