Die Xbox Scorpio soll nicht nur auf 4K-Fernsehern eine gute Figur abgeben, sondern auch auf herkömmlichen Full HD-Fernsehern. Jetzt sind neue Bilder im Netz aufgetaucht, die die grafischen Unterschiede zwischen Xbox One und Xbox Scorpio eindrucksvoll beweisen.

Während es die PS4 Pro seit 2016 zu kaufen gibt, wird Microsofts Xbox Scorpio erst zum Weihnachtsgeschäft 2017 erhältlich sein. Jetzt hat Xbox-Chef Phil Spencer in einem Interview den Grund dafür genannt, warum die Xbox Scorpio erst 2017 veröffentlicht wird.

Die Speicherstände auf der Nintendo Switch werden direkt im internen Speicher der Konsole gesichert und lassen sich nicht transferieren. Spielstände lassen sich demnach auch nicht auf die microSD-Karte oder auf anderem Wege sichern. Das bestätigte Nintendo nun auch in seinen FAQs. Ob ein Software-Update diese Limitierung später aufheben wird, ist derzeit nicht bekannt.

Der Release-Termin für Super Mario Run für das iPhone steht endlich fest: Am 15. November können Fans des kultigen Klempners loslegen. In-App-Käufe soll es nicht geben, wer aber das vollständige Spiel genießen will, muss 9,99 US-Dollar über die virtuelle Ladentheke schieben.

Die Xbox One S gibt es jetzt bei Saturn günstig für 299 Euro zu kaufen – inklusive den drei Spielen "Battlefield 1", "Call of Duty: Infinite Warfare" und "GTA V" wird die 4K-Konsole als Bundle besonders günstig angeboten.

2017 ist das Jahr der Xbox One Project Scorpio: Danach sieht Xbox-Chef Phil Spencer aber nicht so schnell eine weitere Konsole von Microsoft. Er sei kein Freund davon, "alle zwei Jahre eine neue Konsole" zu veröffentlichen. Spencer wolle aus dem Konsolenmarkt keinen zweiten Grafikkartenmarkt machen.

Der Release der PS4 Pro steht in Kürze an, jetzt hat Sonys Chefarchitekt für die neue Konsole weitere Details zu den Specs enthüllt. Während der Prozessor nur etwas höher getaktet wird, bekommt der Arbeitsspeicher ein Upgrade um 1 GB RAM. Die 1-TB-Festplatte kann zudem ebenso unkompliziert getauscht werden wie bei der herkömmlichen PS4.

Die Nintendo NX wird Nintendo Switch heißen: Ein erster Trailer zeigt die Konsole als einen Hybrid aus Handheld und stationärer Spielekonsole – zum Einsatz sollen Module kommen. Der Release der Nintendo Switch soll im März 2017 erfolgen.

Ein neues Video von "Battlefield 1" zeigt jetzt ein komplettes Multiplayer-Match in 4K mit 60 Bildern pro Sekunde. Der Release von "Battlefield 1" erfolgt am 21. Oktober für PS4, Xbox One und PC.

Die Nintendo NX soll 4K unterstützen – allerdings nur bei Streamingdiensten wie Netflix. Spiele sollen standardmäßig in Full HD mit 60 Bildern pro Sekunde dargestellt werden. Was der Mitarbeiter eines Händlers auf Reddit sonst noch zur Nintendo NX erzählt, klären wir jetzt.