[dropcap type=“3″]E[/dropcap]IZO veröffentlicht einen 4K-Monitor mit 31,5 Zoll Bildschirmdiagonale und richtet sich mit dem FlexScan EV3237 primär an professionelle Anwender.

Das japanische Unternehmen bringt den FlexScan EV3237 ab September 2014 in den Handel. Der 4K-Bildschirm löst 3.840 x 2.160 Bildpunkte auf und setzt auf ein IPS-Panel. Der 31,5 Zoll große Profi-Monitor soll sich insbesondere für Office, Gaming und CAD/CAM eignen. Das Panel bietet eine hohe Blickwinkelstabilität von 178 Grad, die maximale Helligkeit beträgt 300 cd/m². Das Kontrastverhältnis gibt der Hersteller mit 1000:1 an, die Reaktionszeit mit 5 ms.

Die Helligkeitsreduzierung, eine Technologie kombiniert aus DC und PWM, soll flackerfrei arbeiten – im Gegensatz zu konventionellen Methoden. Die Reduzierung der Helligkeit ist dabei auf nur ein Prozent des Maximalwertes möglich.

Umfangreiche Öko-Features

Auch den Umweltschutz hat EIKO im Blick. Der „EcoView Optimizer 2“ soll dank Helligkeitsreduzierung des Backlights bis zu 30 Prozent Strom sparen können. Für die automatische Anpassung der Displayhelligkeit an das Umgebungslicht sorgt die Funktion „Auto EcoView“. Ein spezieller Sensor registriert zudem, ob der Nutzer noch vor dem Monitor sitzt. Sobald der Anwender seinen Platz verlässt, schaltet sich der Bildschirm mit Hilfe von „Eco View Sense 2“ automatisch in den Standby. Das intelligente Feature reagiert auf Bewegungen und Körperwärme.

4K-Inhalte mit 60 Hz möglich

Der EIZO FlexScan EV3237 besitzt zwei DisplayPorts (1.2), einen HDMI-Anschluss und einen Dual-Link-DVI-Port. Über die beiden DisplayPorts können 4K-Inhalte mit bis zu 60 Hz wiedergegeben werden. Mit urheberrechtlich geschützten Werken wie Filmen dürfte es allerdings schwierig werden. Der neue Kopierschutz HDCP 2.2 wird nicht unterstützt, was die avisierte Zielgruppe allerdings verschmerzen dürfte. Ein 1-Watt-Lautsprecher sowie ein Mikrofon sind ebenfalls integriert. Eine Kontrolle des Monitors über eine USB-Verbindung ermöglicht der EIZO Monitor Configurator.

Der EIZO FlexScan EV3237 wird im September 2014 veröffentlicht – ein Preis ist bislang noch nicht bekannt. Ein Schnäppchenpreis darf bei dieser Profiausstattung allerdings wohl kaum erwartet werden. Ein erster Onlinehändler listet das Gerät bereits für 4.999 Euro – hier dürfte jedoch bis zum Verkaufsstart deutlich Luft nach unten sein.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.