Das Amazon Fire TV 2 4K kann dank des neuesten Updates auch YouTube-Videos in 4K Ultra HD wiedergeben. Außerdem verbessert die neue Firmware die Performance und fixt Bugs.

Amazon erweitert den Funktionsumfang seines Fire TV 2 4K per neuestem Update 5.2.1.0_user_550144920. Die Software sorgt dafür, dass nunmehr auch YouTube-Clips in 4K geschaut werden können. Bislang konnte der Streaming-Player 4K nur bei Prime Video selbst und bei Netflix wiedergeben – beides bekanntermaßen kostenpflichtige Dienste. Mit dem neuesten Update erweitert sich der Spektrum an 4K-Inhalten jedoch spürbar, denn YouTube bietet bereits massenhaft ultrahochauflösendes Material.

So bekommst Du das Update für das Fire TV 2 4K

Das Software-Update wird bei aktiver Internetverbindung im Regelfall automatisch heruntergeladen. Sollte dies nicht der Fall sein, kann das Update wie folgt manuell angestoßen werden: „Einstellungen > System > Info > Verfügbarkeit von System-Updates prüfen“. Wurde die Firmware erfolgreich heruntergeladen, muss lediglich „System-Update installieren“ gewählt werden. Ansonsten bringt die Software Performanceverbesserungen und Bugfixing für den kompakten Player. Außerdem wurde die Kindersicherung des Amazon Fire TV 2 4K deutlich verbessert. So lassen sich dank der Option „Wiedergabebeschränkungen“ Inhalte von Amazon und ausgewählten Drittanbieter-Apps entsprechend blockieren. Unter „Einstellungen > Kindersicherung > Wiedergabebeschränkungen“ kann dieses Feature aktiviert werden.

Das Fire TV 2 mit 4K ist seit Herbst vergangenen Jahres im Handel erhältlich. Die kleine Box bietet unkomplizierten und schnellen Zugriff auf zahlreiche Streamingdienste, sonstige Apps oder auch Spiele. In unserem Test konnte das Modell weitestgehend überzeugen, die anfänglichen Startschwierigkeiten sind längst überwunden. Das Fire TV 2 gibt es für eine unverbindliche Preisempfehlung von 99,99 Euro zu kaufen.

product not found: B00UH2K93O

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.