Acer veröffentlicht mit CB1 und BX0 zwei neue Monitor-Serien mit 4K-Auflösung.

Die Displays bieten großzügige Betrachtungswinkel und richten sich an professionelle Anwender.

Die Reihe Acer CB1 soll sich durch eine schnelle Reaktionszeit und klare Farben auszeichnen, die BX0-Serie kommt im praktischen 21:9-Format daher. Die Modelle wurden speziell für Grafiker und Fotografen entwickelt und sollen den Ansprüchen dieser Zielgruppe genügen. Der Betrachtungswinkel beider Produktreihen beträgt 178 Grad, die IPS-Panels versprechen klare und verzerrungsfreie Bilder. Spezielle Technologien sorgen für ein angenehmes Arbeiten am Monitor – auch bei längerer Zeit. Der Release beider Display-Serien erfolgt im November.

13

Acer CB1 mit schneller Reaktionszeit

Die Acer CB1-Serie bietet eine Grey-to-Grey (GTG)-Reaktionszeit von nur einer Millisekunde. Schlieren oder Ghosting haben keine Chance, schnelle Bildfolgen werden flüssig dargestellt. Der ErgoStand ermöglicht eine Justierung an die eigenen Bedürfnisse. Die Höhe lässt sich um bis zu 15 Zentimetern verstellen, die Neigung beträgt zwischen -5 und 35 Grad, gedreht werden kann der Monitor um bis zu 60 Grad. Mit der VESA-Halterung kann das Gerät an der Wand angebracht werden.

13

Acer BX0 mit 21:9-Format für Games und Filme

Acers Serie BX0 setzt auf ein 21:9-Format und ist somit auch für Spieler oder Film-Fans interessant. Sogar die Darstellung von vier Fenstern jeweils in Full HD ist möglich. Tearing-Effekte werden dank Adaptive-Sync vermieden. Bei Bedarf ist ein Rundum-Setup keine Schwierigkeit, mit weiteren BX0-Modellen lässt sich die Darstellungsfläche erweitern. Die Serie Acer BX0 wird voraussichtlich ab Ende November zu einem Preis ab 699 Euro erhältlich sein. Der Acer CB1 ist ab sofort ab 199 Euro verfügbar. Welche Größen genau angeboten werden und wie viel Aufschlag für die 4K-Varianten verlangt wird, ließ Acer in seiner Mitteilung offen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.