4K-Neuheiten: TP Vision Philips Smart TVs setzen auf Android 5.0

Deal Score0
Deal Score0
Die neuen Philips Smart TVs von TP Vision setzen vorrangig auf das Betriebssystem Android 5.0 (Lollipop). Mehr als zwei Drittel der 2015er Philips-TVs kommen mit dem Google-OS in den Handel.

Es ist bereits die zweite Generation der Philips TVs powered by Android TV. Der Hersteller verspricht ein erweitertes Smart-TV-Erlebnis mit diversen Sender- und On-Demand-TV-Services. Freuen dürfen sich die Nutzer auch auf eine große Anzahl von Online-Apps, die speziell für die Nutzung am heimischen TV konzipiert wurden. Auch Modelle mit 4K-Auflösung werden davon proftieren.

Die Modellserien 6400, 7100 und 7600 werden auf die 4K-Auflösung setzen. In Größen zwischen 40 und 65 Zoll werden die Geräte erhältlich sein. Eine leistungsstarke Upscaling-Engine namens Ultra-Resolution soll niedrig aufgelöstes Material optimal auf Ultra-HD-Niveau hochskalieren. Für einen optimierten Kontrast entsprechend der Umgebungshelligkeit soll die Funktion Micro Dimming Pro sorgen. Mithilfe des Colour Booster Features wird die Farbwiedergabe optimiert.

Die TP Vision Philips Smart TVs sollen zudem auch Gamer ansprechen. Dafür hat TP Vision den aktuellen TV-Modellen leistungsstarke Multi-Core Chipsets spendiert. So wird es möglich sein, in der Cloud gehostete und heruntergeladene Spiele zu spielen, ohne eine Spielkonsole an den Fernseher anschließen zu müssen. Das Spielerlebnis werde zudem von Ambilight im Gaming-Modus profitieren.

TP Vision Philips TVs powered by Android TV 2015er Modell

Smart Home spielt für die neuen 2015er Philips-Modelle eine zentrale Rolle. Die Fernseher sollen sich als zentrales Kontroll- und Bedienelement im heimischen Netzwerk durchsetzen. (Bildquelle: Philips)

Anzeige

TP Vision sieht die Philips Smart TVs für den optimalen Einsatz als zentrales Kontroll- und Bedienelement im Smart Home gerüstet. Schließlich biete das Android-Betriebssystem eine große Auswahl an Apps für die Heimautomatisierung sowie für Smart-Geräte und Sicherheitslösungen für den privaten Bereich. Eine komfortable Steuerung und Verwaltung über den größten Bildschirm im Haus sei so problemlos möglich.

„Philips Shelf“ bietet verbesserte Bedienoberfläche

Für das Design-Team von TP Vision hat die Bedienerfreundlichkeit der Philips TVs powered by Android TV absolute Priorität. Das neu entwickelte „Philips Shelf“ soll für eine verbesserte und übersichtliche Bedienoberfläche stehen. Häufig genutzte Programme lassen sich so schnell aufrufen. Zudem erhält der Nutzer auf persönlichen Präferenzen basierende Empfehlungen.

Einfache Texteingaben und eine Swipe-Pad für die schnelle Bedienung werden durch die Fernbedienung mit Sprachsteuerung sowie der integrierten Tastatur ermöglicht.

Europäisches Design, Finesse und Qualität

Der Fokus von TP Vision liegt hingegen nicht nur auf Funktionen und Technik, sondern vor allem auch auf das Design. Da vier von fünf TV-Besitzer ihren Fernseher im heimischen Wohnzimmer platzieren, haben die Designer wert darauf gelegt, stilvolle Innengestaltungen harmonisch zu ergänzen. Extrem schlanke Rahmen und elegante Füße stünden für europäisches Design, Finesse und Qualität, so TP Vision. Dass dafür nur hochwertige Materialen verwendet wurden, versteht sich da fast von selbst.

Das gewählte Design soll dabei auch der eingesetzten Ambilight-Technik zugute kommen. Die auf dem Bildschirm wiedergegebenen Inhalte werden so nahtlos an der Wand hinter dem Philips Ambilight TV fortgeführt. Das Resultat sei ein noch „mitreißenderes Fernseh- und Gaming-Erlebnis“. Für Innenarchitekten und Raumaustattern eröffnen sich durch den Lounge-Modus völlig neue Möglichkeiten. Eine Integration in ein ausgefeiltes Beleuchtungskonzept sei so möglich.

 

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

4kevolution.de
Logo
Artikel vergleichen
  • Gesamt (0)
Vergleichen Sie