Der Zidoo X1 ist ein 4K-fähiger Mediaplayer mit Android-Betriebssystem. Die kleine Streamingbox unterstützt sogar den neuen HEVC Codec für Streaming in Ultra HD-Qualität und ist für gerade einmal 59 Dollar erhältlich.

Der chinesische Hersteller Zidoo hat mit dem X1 einen Mediaplayer veröffentlicht, der die 4K-Auflösung unterstützt. Als Prozessor für die kleine Streamingbox kommt der Allwinner H3 Quad-Core ARM A7 zum Einsatz, als Grafikchip der ARM Mali-400. Der Arbeitsspeicher beträgt 1 GB DDR3-RAM, der interne Speicher 8 Gigabyte (erweiterbar bis zu 16 GB).

Zidoo X1 unterstützt HEVC für 4K-Streaming

Der Zidoo X1 4K-Mediaplayer löst 3.840 x 2.160 Pixel mit 30 fps auf.

Nicht selbstverständlich für diese Preisklasse – der Zidoo X1 ist für gerade einmal 59 Dollar zu haben – ist die Unterstützung des Hochleistungscodecs HEVC ( für den ab sofort wohl Lizenzgebühren fällig werden). Dieses Kompressionsverfahren sorgt dafür, dass auch Streams in Ultra HD mit sehr hohen anfallenden Datenmengen – ohne großartig Abstriche bei der Qualität machen zu müssen – den Weg in das heimische Wohnzimmer finden.

Der Zidoo X1 4K-Mediaplayer löst 3.840 x 2.160 Pixel mit 30 Bildern pro Sekunde auf. Da der neue HDMI 2.0-Anschluss nicht integriert wurde, ist eine Wiedergabe mit 60 fps nicht möglich. Als Betriebssystem kommt Android 4.4.2 zum Einsatz – mit einer speziell modifizierten Version von Zidoo. Die Bedienoberfläche lässt leichte individuelle Anpassungen zu – so kann der Nutzer beispielsweise Shortcuts für Apps anlegen.

Die Seite Neowin hat den Zidoo X1 einem Test unterzogen und kommt zu einem überwiegend positiven Ergebnis – auch wenn natürlich noch ordentlich Potenzial für Verbesserungen vorhanden ist. Insbesondere die nicht immer einfache und nicht intuitive Bedienoberfläche sei stark optimierungsfähig.

Der Zidoo X1 erkennt unzählige Videoformate

Kein Leistungswunder, aber im Vergleich mit anderen Playern absolut Durchschnitt.

Im Benchmark konnte der 4K-Mediaplayer Zidoo X1 mit keinen großen Leistungssprüngen überzeugen, den Vergleich mit anderen Mediaplayern muss der X1 aber dennoch nicht scheuen – das Streaming-Device positioniert sich hier absolut im Durchschnitt. Bei einem Mediaplayer kommt es zudem primär darauf an, ob es alle Videoformate korrekt wiedergibt. Und hier kann der Zidoo X1 durchaus punkten, wenn auch nicht alle Formate abgespielt werden, aber doch die überwiegende Anzahl der getesteten Formate funktionierte, wie Neowin in seinem Test feststellte.

Auch Streaminginhalte aus diversen Quellen bereiteten dem X1 keine Probleme. Da es sich bei dem Player um eine für den Zidoo X1 optimierte Version von „Kodi“ handelt, ist die Performance mit den Programmen vergleichbar, die ansonsten im Google Play Store vertreten und ganz normal herunterzuladen sind.

In Sachen Bedienkomfort noch Luft nach oben

Bedienoberfläche leider nicht an die 4K-Auflösung angepasst

Im Test von Neowin konnten beim Anschließen an einen Ultra HD-TV keinerlei Verbindungsprobleme festgestellt werden – der Zidoo X1 gibt 4K-Inhalte mit 30 Bildern pro Sekunde zuverlässig wieder. Allerdings waren dafür einige Einstellungen erforderlich, die Box erkennt das angeschlossene Display leider nicht automatisch. Auch die Bedienoberfläche konnte im 4K-Modus nicht überzeugen, so ist das Menü des X1 offensichtlich nicht an die hohe 4K-Auflösung angepasst – was im Übrigen auch für viele Apps aus dem Google Play Store zutrifft.

Für den ausschließlichen 4K-Einsatz nur bedingt geeignet

Aufgrund der nach wie vor relativ schlechten Verfügbarkeit von 4K-Inhalten, die zudem mit einem Mediaplayer wie dem Zidoo X1 abgespielt werden können, konnte im Prinzip nur das Streamen von Ultra HD-Material getestet werden, beispielsweise von Youtube oder einigen wenigen anderen Quellen. Dann kam es regelmäßig zu Bild- und Tonaussetzern, etwa bei einem Video mit einer hohen Bitrate von ca. 95 Mbit/s, mit Videos zwischen 30 und 60  Mbit/s kam das Abspielgerät deutlich besser zurecht. Allerdings ist UHD-Material nach wie vor ohnehin sehr rar, sodass der momentane Einsatz des Mediaplayers einzig und allein für 4K derzeit eher wenig Sinn macht.

Der Zidoo X1-Mediaplayer kann ab sofort online auf Geekbuying.com für 59 Dollar bestellt werden. Mehr Infos zum Mediaplayer auf Zidoo.tv.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.